Ich gehe gern auf die RS Vit,...

...weil wir gute und nette Lehrer haben. (Raphael Leder)

 


 

Der Kultroman "Tote Mädchen lügen nicht"

Während einer Audioführung in einem Museum hatte Asher die Idee zu seinem ersten Jugendroman. Unter dem Titel Thirteen Reasons Why wurde er 2007 in den USA veröffentlicht. Über ein Jahr lang hielt sich der Roman auf den Bestsellerlisten für Kinder- und Jugendliteratur in der New York Times. Mehr als 750.000 Exemplare wurden allein in den USA verkauft, mittlerweile sicherten sich Verlage in 31 Ländern die Rechte an dem Buch. Die deutschsprachige Übersetzung erschien im Oktober 2009 unter dem Titel Tote Mädchen lügen nicht.

Zum Autor

Jay Asher wuchs in einer Familie auf, die seine Interessen für das Gitarrenspiel und das Schreiben stets gefördert hat. Nach seinem Abschluss an der San Luis Obispo High School wechselte er direkt zur California Polytechnic State University in San Luis Obispo. Hier begann er ein Lehramtsstudium und verfasste seine ersten Kinderbücher in einem Literaturseminar. Asher hat auch noch andere Romane geschrieben, wie :Ich geb dir die Sonne oder Dein Leuchten.

Und hier noch ein kleiner Einblick in das Buch

 Als Clay aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Paket mit Kassetten vor. Er legt die erste Kassette in den Kassettenrekorder, drückt auf <Play<- und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. 13 Gründe haben zu ihrem Selbstmord geführt, 13 Personen hatten ihren Anteil daran. Clay war einer davon.

Ich an eurer Stelle würde es lesen. Wer keine Lust dazu hat, kann sich ja auch die Verfilmung ansehen! laughing

Weikl Leni, 5c

 


Copyright © 2016. All Rights Reserved.