Ich gehe gern auf die RS Vit,...

...weil es viel Abwechslung durch Projekte, Ausflüge, Aktionen etc. gibt. (Jessica Urban, 9d)

 


 

Erkundung des Waldes

Wir, die Klasse 6d, (zusammen mit der 6c) waren auf einem sehr aufregenden Ausflug, nämlich den Erlebnispädagogischen Tagen. Zu Beginn stiegen wir in den Bus, und fuhren 45 Minuten lang zu unserer Herberge (Wesseley-Haus in Hohenau). Nachdem einer eigentlich kurzen Fahrt, die uns sehr lange vorkam, begannen wir nach der Ankunft mit einer gegenseitigen Begrüßungsrunde.

Alle Regeln wurden von den Besitzern der Herberge aufgezählt und wir Mädchen durften unsere Gruppenzimmer erkunden. Danach packten wir unsere Koffer aus und die Jungen schlossen sich an.

Am ersten Tag gingen wir es noch langsam an und wanderten nur durch den Wald. Doch am zweiten Tag erkundeten wir in aufgeteilten Gruppen mit einem Führer den Nationalpark im Tierfreigelände. Am Elchgehege sind wir alle für eine Weile stehen geblieben. Der Grund dafür war eine „schmutzige“ Elchfamilie, denn die Tiere bevorzugten ihre Pinkelplätze zum Hinlegen… Nachdem jedes Tier genauestens von uns betrachtet wurde, begaben wir uns zurück ins Wessely Haus und hatten zwei Stunden Freizeit. Abends setzten wir uns an ein Lagerfeuer und rösteten Brot oder spielten draußen. Der letzte Tag lief so ab, dass wir unsere Sachen leider packen mussten und die Koffer aus den Zimmern zum Bus trugen. Die Koffer rausgebracht, und raus an die frische Luft! Dort warteten unsere Waldführer auf uns und wir spazierten mit ihnen in den Wald. Dort wurden auch noch ein paar Spiele durchgeführt, wie Blinde Fledermaus oder Versteckspiele.

Zuletzt verabschiedeten und bedankten wir uns und stiegen in den Bus auf den Weg nach Hause.

(geschrieben von Victoria Kesler, 6d)


Copyright © 2016. All Rights Reserved.